Unterschied gesetzliche – private Kasse

Beide Krankenversicherungssysteme unterscheiden sich deutlich:

in der privaten Krankenkasse werden die Beiträge pro versicherter Person berechnet, während in der gesetzlichen Kasse Familienmitglieder ohne eigenes Einkommen beitragsfrei mitversichert werden. Die Höhe des Beitrags in der Privatkrankenkasse ist abhängig vom Eintrittsalter, Gesundheitszustand und dem versicherten Leistungsumfang: je jünger man in die private wechselt, umso günstiger ist der Beitrag, ein hoher Leistungsumfang bringt auch einen höheren Beitrag mit sich. In den gesetzlichen Kassen ist die Beitragshöhe abhängig vom Einkommen: je höher das Einkommen, desto höher auch der Beitrag; nach oben ist dieser durch die Beitragsbemessungsgrenze gedeckelt.

Mit dem Alter erhöhen sich die Gesundheitskosten des Einzelnen. Die Privatkrankenkassen versuchen dieser Tatsache mit der Bildung von Alterungsrückstellungen zu begegnen; dies bedeutet, dass in jüngeren Jahren ein höherer Beitrag berechnet wird, als zur Deckung der Kosten benötigt wäre, um aus diesem Kapital die zu erwartenden höheren Leistungsausgaben im Alter zu decken. Die gesetzlichen Kassen arbeiten nach dem Umlageverfahren: alle Erwerbstätigen finanzieren durch ihre Beiträge die Gesundheitskosten der Älteren mit.

Die gesetzlichen Kassen verfahren nach dem Sachleistungsprinzip, alle Leistungen werden von der Kasse direkt abgerechnet, Zuzahlungen müssen im allgemeinen vor Ort bar durch das Mitglied bezahlt werden. In der Privatkrankenkasse ist man direkter Vertragspartner des Arztes oder des Krankenhauses und erhält eine Rechnung über die erbrachten Leistungen; diese reicht man dann zur Erstattung bei der Privaten ein.

Der Leistungskatalog der gesetzlichen Kassen ist weitgehend geregelt; Unterschiede zwischen den Kassen gibt es nur in Nebenbereichen. Den Leistungsumfang einer privaten Versicherung bestimmen Sie selbst, vom einfachen und kostengünstigen Versicherungsschutz bis hin zum natürlichen teureren Luxustarif ist (fast) alles möglich.

 

  zurück